MSF » Veranstaltungen » E-Mobil 2019

Aktualisiert: 09.08.2019

Leschek/Haulsen bei der 10. Nordeuropäischen E-Mobil Rallye auf Rang 5

Michael Leschek

Mit der 10. Auflage feierte die Nordeuropäische E-Mobil Rallye ein kleines Jubiläum. Auch in diesem Jahr waren Michael Leschek/Holger Haulsen für die Stadtwerke Schleswig am Start. Und einmal mehr überzeugte das Team der Motorsportfreunde Idstedt im ADAC durch eine hervorragende Platzierung. Zwar wurde das "Treppchen" knapp verpasst, der fünfte Rang in der Gesamtwertung und ein Sonderpreis bei den "Sports-Cars" waren jedoch eine schöne Entschädigung für die Anstrengungen während der zweitätigen Veranstaltung.
Copilot Holger Haulsen zeigte sich nicht ganz zufrieden: "Bei den sieben Gleichmäßigkeitsprüfungen hatten wir Abweichungen zur Sollzeit zwischen 0,04 und 1,95 Sekunden. Alles unter 1 Sekunde ist gut, bei den anderen Zeiten wurden wir durch andere Verkehrsteilnehmer beim Durchfahren der Lichtschranke gestört."
Auch bei den 11 Orientierungsetappen im Lübecker Raum und in Nordwestmecklenburg, die sowohl nach Karte als auch nach Chinesenzeichen gefahren wurden, kam das BMW i3-Team nicht ungeschoren davon. Eine Wendekontrolle in einem alten Wegstück wurde von ihnen verpasst. Hinzu kamen zwei schlecht aufgehängte stumme Kontrollen. "Die eine Zahl haben wir erst beim zweiten Vorbeifahren gesehen, sie hing links und quer zur Fahrbahn" ärgerte sich Fahrer Michael Leschek. So "sammelte" das Team insgesamt 12,34 Fehlerpunkte und musste sich mit dem fünften Rang unter 19 in der sportlichen Wertung gestarteten Besatzungen zufrieden geben.
In den drei Leistungsprüfungen setzten sich Leschek/Haulsen mit fast sieben Sekunden Vorsprung klar vor sieben weiteren Mitbewerbern durch.

Michael Leschek / Holger Haulsen am Start einer Prüfung