MSF » Motorsport & Tischtennis » Slalom » Saison 2018

Aktualisiert: 14.05.2018

Doppelsieg auf dem Travering

22.ADAC Pinnerberg Clubslalom am 01.05.2018
Unter herbstlichen, kalten und vor allem aber nassen Bedingungen starteten 5 MSF-Fahrer in den rutschigen Slalom Parcours auf dem Famila Parkplatz in Pinneberg. Durch den wechselnden Straßenbelag (Asphalt und Verbundsteine) ergaben sich unterschiedliche Gripverhältnisse. Unter diesen Bedingungen kam es auf eine saubere und vor allem fehlerfreie Fahrweise an.
In der Klasse 3B kam Rolf Brodersen mit dem BMW 318ti mit den Bedingungen am besten zurecht, er fuhr fehlerfrei auf den 5 Platz. Jörg Schweder wurde mit dem gleichen Fahrzeug mit einem Pylonenfehler 7. "Oldie" Dieter Berthold erlaubte sich gleich zwei Pylonen und wurde mit seinem BMW E30 am Ende 11. in der Klasse.
In der Klasse 3A starten Debby Helpap und Ralf Lindemeyer auf dem Nissan 100 NX, dieses Mal allerdings auf Regenreifen. Debby erwische im zweiten Wertungslauf eine Pylone und wurde 5. Ralf Lindemeyer fehlerfrei auf den zweiten Platz.  

6.ADAC Travering Clubslalom am 05.05.2018
Auf dem Travering waren bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen nur drei MSF-Piloten dabei, um den engen, jedoch schnellen und "bergigen" Parcours unter die Räder zu nehmen. Dieter Berthold vertrat die MSF Fahrer in der Klasse 3B. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Streckenführung klappte es in den Wertungsläufen richtig gut: Dieter fuhr fehlerfrei und steuerte seinen roten BMW unter die Top Ten, er wurde Achter.
Richtig gut lief es dann für das Nissan-Duo Debby Helpap und Ralf Lindemeyer. Der mit Slicks bereifte 100 NX lag nach einigen Änderungen am Fahrwerk optimal auf der Straße und so fuhren die beiden den ersten MSF-Doppelsieg in der Klasse 3A nach Hause. Dabei ließ die Dame dem Herrn den Vortritt.

Ein riesengroßes Dankeschön geht an beide Veranstalter und voran an alle Helfer, die immer und immer wieder dabei sind und solche tollen Wettbewerbe  überhaupt erst ermöglichen!


Danke für die Fotos an Bernd Schwartinsky, Udo Rulach, Ralf Lindemeyer und Debby Helpap

Gelungener Saisonauftakt im Clubslalom

Am 14. April starteten fünf MSF-Clubslalom-Piloten auf dem Travering in Bad Oldesloe in die Saison 2018. Das Wetter war den Teilnehmern leider nicht sehr wohl gesonnen. Die rutschigen Bedingungen auf der engen Strecke forderten den Fahrerinnen und Fahrern einiges an Reaktionsvermögen und Fahrkönnen ab. Rolf Brodersen und Jörg Schweder testeten den neuen 6 Zylinder Motor ihres BMW. Allerdings beklagten sie den mangelnden Grip. "Unsere Reifen waren nicht für diese Bedingungen geeignet!" Dennoch erreichten Rolf den 6. und Jörg den 7. Platz in der Gruppe. Für Dieter Berthold, ebenfalls auf einem BMW unterwegs, reichte es an diesem Tag leider nicht für die Top 10. Unser "Oldie" landete auf Platz 12, war aber trotz allem mit der Platzierung zufrieden.
Besser lief es für die MSF Fahrer in der Klasse 3A. Hier steuerte Debby Helpap den Nissan 100 NX trotz des einsetzenden Regens auf den 4. Platz in der Gruppe. Ralf Lindemeyer erreichte trotz einer falschen Reifenwahl, er fuhr auf Slicks, den zweiten Platz. "Es war eine super Veranstaltung, danke an alle Helfer!"
Am Folgetag gab es den zweiten "Streich". Diesmal traten 7 MSF Fahrer in den Klassen 1B, 3A und 3B zum Erkunden der für alle völlig neuen, aber gut gesteckten und richtig schnellen Slalom-Strecke des AC Schleswig im Gewerbegebiet an.
Die Klasse 1B wurde von Morten Diercks im VW Polo GTI gewonnen, gefolgt von Birte Diercks die ebenfalls auf dem Polo unterwegs war.
In der Klasse 3A, die im Trockenen startete, erreichte Debby Helpap auf dem mit Slicks bereifen Nissan 100 NX den 4. Platz. Ralf Lindemeyer fuhr mit dem Nissan den Klassensieg nach Hause.
Gleich drei MSF-Fahrer kämpften in der Klasse 3B um Punkte. Rolf Brodersen - diesmal im 4 Zylinder BMW unterwegs - erreichte den 4. Platz, Jörg Schweder belegte Platz 9. Dieter Berthold wiederholte seine Platzierung vom Vortag und wurde 12.
Am Nachmittag regnete es, die Fahrzeiten wurden langsamer, der Grip auf der Strecke ließ erheblich nach. Trotzdem wiederholten Morten und Birte Diercks ihren Doppelerfolg mit dem Polo in der Klasse 1B!
In der Klasse 3A erwische Ralf bei leichtem Nieselregen im Nissan einen optimalen Trainingslauf und war guter Dinge für den Wertungslauf, der dann aber bei stärkerem Regen buchstäblich ins Wasser fiel. Der mit Slicks bereifte Nissan rutschte im ersten Wertungslauf nur noch vor sich hin… Um so überraschender blieb am Ende trotzdem ein toller 3 Platz in der 3A. Debby kämpfte ebenso mit den Grip Problemen auf der nassen Strecke und erreichte den 5. Platz.
Die Klasse 3B beendete Rolf Brodersen im ebenfalls Slicks bereifen BMW 318 als 7., Jörg Schweder wurde 9. und Dieter Berthold verbesserte sich auf den 11. Platz.
Danke an den AC Schleswig für eine tolle Veranstaltung mit einer schnellen Strecke.

 

 

Siegerehrung Travering
Rolf Brodersen
Ralf Lindemeyer
Treppchen beim AC Schleswig